Über mich

DSCF0071Agnes Bach

Die Menschen, wenn sie leben, sind weich und zart; nach ihrem Tode, fest und hart; …, Weichheit und Zartheit sind Gefährten des Lebens. Lao-Tse, Tao-te-king

Meine ersten Erfahrungen mit Tai Chi machte ich zu Beginn des Jahres 1986 in Villingen-Schwenningen. Erstaunt stellte ich nach jedem Training fest, dass ich mich erholt und erfrischt fühlte. Diese Erfahrung sollten auch andere Menschen machen können.
Ich intensivierte mein Training.
Zum Tai Chi- kam das Kung Fu-Training.
1989 fing ich dann an, das gelernte zu unterrichten.

1992 fand ich meinen Lehrer, Meister Wu Runjin, Arzt der traditionellen chinesischen Medizin, Qigong- und Wushu-Meister, aus Guanchou (Südchina) stammend und in Konstanz lebend, und wurde seine Schülerin. Ich machte bei ihm eine dreijährige Ausbildung in Qigong und Traditioneller Chinesische Medizin (TCM) und vertiefte und erweiterte mein Wissen und Können in Tai Chi und Kung Fu. Bis zu seinem frühen Tod 2007 arbeiteten wir eng zusammen.
Bis heute besteht eine enge Verbundenheit mit dem Qigong Zentrum Wu Runjin, (seine Frau Zhu Lichan und sein Sohn Wu Shang Fung führen es weiter) und der Deutsch-Chinesischen-Wushu-Akademie Konstanz, Cheftrainerin Wu Mei Ling.

Das Erlernen von Tai Chi, Qigong oder auch Kung Fu erfordert keine besonderen körperlichen oder konditionellen Voraussetzungen. Wichtigster Gesichtspunkt des Trainings ist die Gesundheit und es soll Spass machen.

Mein Übungsangebot richtet sich an alle interessierten Menschen, Geschlecht und Alter spielen keine Rolle.

Sind Sie neugierig geworden? Dann rufen Sie mich an oder schreiben eine e-mail:
0176-78140626; taichi.bach@web.de